Bananen und Wildrosen

Wenn zwei Menschen sich Lieben, ist Sex nur nebensächlich!

Hier ist mein eigentlich-wollte-ich-nie-einen-Text-über-Liebe-schreiben-Text. Stimmt. Liebe hat nichts mit Sex zutun. Liebe hat was mit heißem Sex zutun. Liebe heißt nicht zu sagen: ich bin vergeben. Das hört sich bedauerlich an. Man sagt: ich liebe. Wenn es Liebe ist, dann sagt man das, obgleich man nicht in einer Beziehung ist. Bist du Single? Sorry, keine Chance. Ich liebe. Liebe heißt nicht, jeden Tag Sex zu haben. Liebe heißt, 3x in einer Nacht miteinander zu schlafen und morgens schon wieder übereinander herzufallen. Liebe ist das, was manche suchen und nicht finden, weil sie Liebe mit Anforderungen koppeln. Liebe heißt nicht finden. Sie kommt dir nicht über den Weg gelaufen. Liebe kommt von dir aus. Du entscheidest, wem sie zuteil wird. Liebe heißt nicht ich liebe dich. Liebe heißt, ich liebe dich immer noch. Liebe ist altruistisch. Mit Bananen aufeinander schießen. Verzeihen. Liebe bedeutet nicht, sein Gegenstück zu finden. Liebe heißt zusammen zuwachsen. Und zusammen zu wachsen. Liebe ist durchwachsen. Nicht von Unkraut, sondern mit Wildrosen und Vergissmeinnicht. Liebe ist nicht völlig undurchschaubar, kein verschnörkeltes blindes Viech mit rosa Brille auf. Liebe ist so schön klar wie diese Meerluft, sie tobt nur genau so wild um dich. Liebe ist eine Entscheidung. Das Geheimnis langer Beziehungen ist nicht Liebe. Das Geheimnis ist, die Liebe aufrecht erhalten zu wollen. Es werden Gelegenheiten kommen, in denen man fremd gehen könnte. In denen man vielleicht einen abenteuerlichen Wunsch danach verspürt. Liebe heißt nicht, diese Gedanken nie zu haben. Jemand der liebt, entscheidet sich lediglich immer wieder dagegen. Lieben heißt, sich immer wieder für die gleiche Person zu entscheiden. Nicht einmal. Sondern immer wieder. Wieder. Und wieder. Liebe ist eins werden. Vielleicht auch ein Zusammenschmelzen, deswegen tut die Trennung so weh. Puzzleteile passen vielleicht nur zu einem bestimmten Stück, aber man kann gut ohne das andere leben. Liebe ist, wenn sie deine Familie ist. Mit seiner Familie macht man auch nicht einfach Schluss. Auch dann nicht, wenn sie dich verlassen hat. Sorry, keine Chance. Ich liebe. Liebe heißt Familie. Liebe ist, nicht zu beenden. Liebe ist kämpfen. Auf dem Bett. Um den Wohnzimmertisch rum. Füreinander. Miteinander. Mit Bananenrevolvern. Kugelschreiber-Mafiaboss-Zigarren. Und verdammt viel heißem Sex auf Wildrosenbettwäsche.

tumblr_static_tumblr_static_35n0xyd9fm2osk4okkk4w48g0_640
Und wieder.

0 comments

  1. Das mit dem wachsen… das ist ziemlich gut. Es ist sehr viel so ziemlich gut. Weißt du was nur wirklich ziemlich schwierig sein kann? Das Wachsen irgendwann zuzulassen. In Zeiten von Unverbindlichkeiten und Narben auf der Seele… Es braucht ne große Portion Mut und Geduld. Und Wildrosenbettwäsche… ohne geht´s wirklich nicht…. :*

    1. Das stimmt. Aber ich glaube manchmal wächst man auch, ohne dass man es sieht. Das merkt man manchmal erst später wenn man zurückblickt. Aber es gibt auch diesen Teil, den man zulassen muss. Hast du denn den Mut?
      <3

  2. Ein schöner Text und eine interessante Ansicht. Ich als polyamore Person sehe manches für mich anders, aber auch hier sind gewisse Dinge genauso, man hat so viel Liebe zu geben, zu teilen, man lässt andere an ihr wachsen, wächst mit, wächst zusammen.

    1. Hach,
      habe mir eben den Kopf zebrochen, wie ich jetzt formulieren soll, dass ich die Gedanken zur Liebe und den Text toll finde bis auf eine kleine Ausnahme: -> monogame Beziehung, denn die ist für mich keine Bedingungen für Liebe..

      @pawsandfootsteps: und dann bin ich über Dein Kommentar gestolpert. Danke, hätte es nicht schöner sagen können.. 🙂

  3. Was für ein unbeschreiblich wundervoller Text! Ich habe Gänsehaut.

    Nur wer Liebe selbst erfahren hat, ist (vielleicht) fähig solche umwerfenden, treffenden, berührenden, klug reflektierten Worte dafür zu finden wie du.

    Ganz lieben Dank dafür, dass du uns diese Beschreibung geschenkt hast. Ich werde das gerne rebloggen.

  4. Ein super Text -seines Inhalts und seines Schreibestil wegens! Monogam oder nicht, jede Beziehung ist verbunden mit einer Entscheidung, da bin ich auch ganz bei Dir. Heute sind die Menschen werbefernsehnverblendet. Liebe war noch nie auf Dauer angelegt, wenn nicht beide daran arbeiten wollen. Zur Liebe und zu jeder tieferen Beziehung gehört auch Diziplin. Wir bekommen die Möglichkeiten ohne unser Zutun, aber fürs Erhalten sind wir immer selbst verantwortlich – das ist halt Leben! Danke für die Anregung!

Kommentar verfassen