Höllenlöcher

Musik ist bewegte Luft. Musik ist Wind der weint. Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber ich habe mich an einem sonnigen Tag noch nie wirklich lebendig gefühlt, eigentlich nur an windigen Tagen. Heute bin ich raus gegangen und der Wind peitschte mir ins Gesicht. Wenn ich jemals durch ein Zaunloch klettere, um auf der anderen Seite an einem besseren Ort wieder rauszukommen, dann soll es dort gefälligst windig sein. Wenn ich sterbe, dann erwarte ich auch Wind. Wenn es ruhig und sonnig ist, kann die Hölle nicht weit sein.
Bei dir kann sie auch nicht weit sein.

 

Kommentar verfassen